Ausflug zum Erfahrungsfeld nach Nürnberg

 

32 Schüler der Offenen Ganztagsschule unternahmen am 13. Juli mit ihren Betreuern einen Ausflug nach Nürnberg, um dort auf der Wöhrder Wiese das „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne“ zu erkunden. Viele Stationen luden zum Entdecken und Experimentieren rund um das Thema „Miteinander" ein. Die angebotenen Gemeinschaftsspiele machten nicht nur Spaß, sie fördern auch ganz nebenbei Teamgeist und individuelle Stärken. Im Kooperationszelt konnten wir mit vereinten Kräften Aufgaben lösen. Verzerrspiegel, optische Täuschungen, das verrückte Haus, das Hippodrom mit seinen Stationen luden zum Ausprobieren ein und zum Austoben traf man sich im Kletterwald.

Treffen mit benachbarten Schulen

Freundschaften wollen gepflegt werden.

Deshalb verabredeten sich am 11. Juli die Nachmittagsschüler der Mittelschule mit unserer Offenen Ganztagsschule zu einer gemeinsamen Schnitzeljagd. Die Mittelschüler gingen voran und legten allerlei Hinweise(und Fehlinformationen) für uns aus, denen wir folgen mussten.  Sie führten uns hinter das Wonnemar-Gelände, am Krankenhaus vorbei, zu einem gut versteckten Spielplatz am Istelgrund. Dort wartete auf alle ein erfrischendes Eis, Süßigkeiten und…… ein kräftiger Regenguss. Der tat der guten Laune jedoch keinen Abbruch und nach einem kurzen Aufenthalt machten wir uns auf den gemeinsamen Heimweg.

Mit der Ganztagsbetreuung des Gymnasiums pflegen wir schon lange einen guten Kontakt. Wir treffen uns ja täglich beim Mittagessen in der Mensa und verbringen miteinander Zeit in der Turnhalle und auf dem Sportplatz. Für den letzten Schultag vor den Ferien hatten wir aber etwas Besonderes vor, wir luden die Gymnasiasten zu einem gemeinsamen Spielenachmittag in die Realschule ein. Alle hatten viel Spaß bei  einer digitalen Buchstabenjagd. Auch dieses Mal gab es für alle Akteure eine kleine Belohnung, bevor wir gemeinsam in die wohlverdienten Ferien starten konnten.                                   

Adventskaffee in der Offenen Ganztagsschule

Adventskaffee in der Offenen Ganztagsschule

Am 28. November luden die Schüler der Nachmittagsbetreuung ihre Familien und Freunde zum traditionellen Adventsnachmittag in die Mensa ein. Mit viel Spaß und Fantasie hatten sie in den Tagen zuvor Plätzchen für die Gäste gebacken, weihnachtliche Bastelarbeiten vorbereitet und Weihnachtslieder auf ihren Instrumenten eingeübt. Wir freuen uns sehr, dass wir so viele Gäste beim Adventskaffee begrüßen durften und wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2018!

Bald sind Ferien

 

So kurz vor den Sommerferien ändert sich das Programm in der Offenen Ganztagsschule.

Statt Hausaufgaben und Lernen haben wir jetzt endlich Zeit für Wasserschlachten, Eis essen, Schnitzeljagd, Sommerfest und Jahresausflug. Zum Grillfest am 11. Juli waren natürlich wieder die Familien unserer Schüler eingeladen. Bewirten durften wir sie mit Kaffee und Kuchen, Salaten und Gegrilltem. Für die Unterhaltung sorgte ein spannendes Fotorätselspiel, das alle Teilnehmer restlos begeisterte.

Höhepunkt und Abschluss des Schuljahres bildete aber unser Ausflug zur Sommerrodelbahn auf der Wasserkuppe. Um möglichst lange von dem Vergnügen zu haben, starteten wir schon am Vormittag (Achtung! Schulfrei!) bei idealem Wetter, voller Hoffnung, die Rodelbahn erst einmal für uns zu haben. Diese Idee hatten wohl auch andere Ausflügler. Trotzdem kamen alle Schüler bei ihren Fahrten mit dem Rhönbob, den Loopings in der rollenden Kabine und der Gondelfahrt im Hexenbesen auf ihre Kosten und es wundert nicht, dass auf der Heimfahrt eifrig Pläne für den nächsten Ausflug geschmiedet wurden.

Doch bis dahin hat es ja noch etwas Zeit, denn jetzt kommen erst mal die F.E.R.I.E.N.

Workshop Erste Hilfe

 

Beim Workshop "Erste Hilfe" hatten die Schüler der Offenen Ganztagsschule die Gelegenheit, vieles rund ums Thema „Erste Hilfe“ lernen.

Herr Hartmann, zuständig für den Schulsanitätsdienst an der Realschule, informierte die Schüler über richtiges Verhalten bei Notfällen und beim Absetzen eines Notrufs.

Anschließend konnten alle praktisch üben, wie man einen Menschen in die stabile Seitenlage bringt und ihn reanimiert.